Skip to main content

Abendkleider

Was ist so besonders an Abendkleider?

Kleider für den Abend. Klingt doch recht simpel. Doch das wäre zu einfach. Es geht nicht nur um das Fühlen eines Stoffes auf der Haut. Es geht um mehr.

Kennst du das? Du bist in der Stadt unterwegs. Es ist ein warmer Sommerabend und die Mädels wollen unbedingt noch nicht nach Hause gehen. Sie wollen noch zusammen um die Häuser ziehen. Du trägst dein perfekt sitzendes Abendkleid, was auf die kühle Sommerbrise mit tänzelnden Bewegungen reagiert. Wie fühlt sich das an? Es ist mehr als nur Stoff. Es ist DEIN Abendkleid.

Wofür steht das Abendkleid?

Ein Abendkleid hat ein gewisses Statement. Es steht für Selbstbewusstsein. Es steht für eine attraktive Ausstrahlung, die deine Persönlichkeit unterstreicht. Es ist sexy und strahlt gleichzeitig Eleganz aus. Es kann verspielt oder auch seriös sein. Das richtige Abendkleid untermalt deine Weiblichkeit und verschafft dir die Aufmerksamkeit, die du verdienst.

Milano Bride Abendkleid

59,69 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details
Babyonline Abendkleid

52,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details
Sarahbridal Abendkleid

49,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details
Sentao Abendkleid

9,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details
ACEVOG Abendkleid

24,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details
U8Vision Abendkleid

68,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details
Milano Bride Abendkleid

59,69 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details
Huini Abendkleid

47,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details

Das perfekte Kleid zum richtigen Anlass

Abendkleider gibt es wie Sand am Meer. Du kannst unzählige anprobieren und es gibt keins was dir gefällt aber wenn du das EINE findest, dann hat sich die lange Suche gelohnt. Für den Abiball. Für das außergewöhnliche Date. Für die Benefizveranstaltung oder für die Hochzeit.

Es gibt Abendkleider in allen Größen. Egal ob du schwanger bist oder sehr zierlich gebaut, Abendkleider gibt es kurz, lang oder in unterschiedlichen Stilrichtungen. Du musst nur deins finden. Falls du dich unsicher fühlst was dir steht, solltest du dich als erstes fragen, welche Farben stehen mir gut?

Welchen Farben stehen mir?

Ich sehe so häufig Leute, die leider farblich ihren Typ nicht treffen. Du kannst natürlich machen was du willst. Doch du merkst es, du schaust in den Spiegel und denkst: „Irgendwas passt da nicht.“ Falls es dir auch schon so ergangen ist wie mir, helfen dir die folgenden Farbleitlinen.

Finde als erstes heraus ob dir Gold oder Silber besser steht.

Stelle dich vor den Spiegel und halte die beiden Farben in Form von Schmuck oder Kleidung an dein Gesicht. Achte nun darauf ob du mit Gold oder Silber strahlender aussiehst. Wenn das Silber besser passt, dann solltest du dich an die kalten Farben halten. Wenn dir Gold schmeichelt, bist du mit den warmen Tönen besonders gut bedient.

Nachdem du herausgefunden hast ob du besser warme oder kalte Farben tragen kannst, ist der nächste Schritt, deine Jahreszeit herauszufinden. Bist du ein Sommertyp oder ein Frühlings-, Herbst, oder Wintertyp? Es gibt noch Mischtypen, z.B. Sommer-Winter oder Frühlings-Herbst-Typen. Wenn die Farbe Silber dir besser steht, fällst du in die Sommer-Winter Kategorie. Steht dir das Gold besser, dann bist du ein Frühlings- oder Herbsttyp.

Farbwahl bei Abendkleider - Warme Typen

Farbwahl bei Abendkleider - kalte Typen

Du kannst jede Farbe tragen, die du willst. Es gibt aber Farben, die dir besser stehen als andere. Es spielen Hautfarbe,
Haarfarbe und Augenfarbe eine Rolle bei den Farbtypen. Um detaillierter in das Thema Farben einzusteigen,
sollte man einen Experten aufsuchen.

Welche verschiedenen Abendkleider gibt es?

Abendkleider gibt es wie Sand am Meer. Die Mode ist vielfältig wandelt sich ständig. Außerdem wiederholt sie sich auch.
Dieses Zitat bringt das gut auf den Punkt.

Wenn gelegentlich etwas Altmodisches wieder Mode wird, merken wir, wie bezaubernd
unsere Großmütter gewesen sein müssen. – Sigmund Graff

Mode gibt der Individualität eine Möglichkeit zur Entfaltung. Mit dem schicken roten Abendkleid zu einem Date
oder das bunte Abendkleid am Strand von Teneriffa. Für jede Gelegenheit, gibt es das richtige Kleid.
Es gibt Cocktailkleider, Abendkleider mit Chiffon, Chur oder Spitze. Es gibt elegante Kleider und lässige Kleider.
Auf unserem Blog kannst du dich von einigen Neuheiten inspirieren lassen.

Die Geschichte dieser schicken Kleidungsstücke reicht aber schon länger zurück.

Die Geschichte der Abendkleider

Die Geschichte der Abendkleider

Im 16. Bis 17. Jahrhundert wurde Kleidung langsam zum Statussymbol der damaligen Zeit. Edle Damen mit
pompösen Prachtkleidern stolzierten bei Feierlichkeiten über das Parkett. Das ursprüngliche Sonntagskleid
für die Kirche fand ihren Weg zu den Festlichkeiten des Abends. Durch besondere orientalische Stoffe
aus dem Ausland wurde im Barockzeitalter eine neue Etikette etabliert. Seidenkleider in Kombination mit
prunkvollem Schmuck traf auf enge Korsetts und große Reifröcke.
Diese waren zu Beginn nicht wirklich für einen guten Hüftschwung auf der Tanzfläche geeignet.

Ab dem 20. Jahrhundert bis heute vertrieben die engeren und kürzeren Kleidungsstücke die alt bekannte Festkleidung.
Durch Coco Chanel (Modedesignerin aus Frankreich mit internationalem Ruf) kam das unkomplizierte
“Little Black Dress“ zu einer großen Beliebtheit. Zuvor stand schwarze Mode für Trauer und Dienstboten.
Noch mehr Aufmerksam bekam ein Givenchy-Modell aus dem Film „Frühstück bei Tiffany“ durch Audrey Hepburn
(sehr bekannte Schauspielerin, 1929-1993).
Später im Jahr 2006 wurde ihr Film-Kleid bei einer Auktion für 692.000 € versteigert.

Aus dem Stoff aus dem die Träume gemacht sind.

Es gibt viele Stoffe für Abendkleider… wie bereits erwähnt, gibt es Abendkleider in/mit Seide, Satin, Tülle, Chiffon,
Taft, Spitze, Organza, Netz, Jersey, Samt oder Pailletten. Die Auswahl ist unglaublich groß.
Du solltest passend zu deinem Geschmack, genügend Abendkleider finden.
Achte bei der Anprobe darauf, dass nichts zwickt oder vielleicht reiben könnte. Die Passform geht vor dem Aussehen, warum?

Du wirst einen Abend schwer genießen können, wenn du dich unter den Armen am Tüll oder an der Spitze aufscheuerst.
Versuche hier keine großen Kompromisse einzugehen. Warum? Du denkst vielleicht: Wer schön sein will muss leiden.
Das Problem ist, du wirst dieses Kleid vielleicht nicht mehr tragen wollen. Du verbindest den schönen Abend
automatisch auch mit der aufgescheuerten Stelle. Außerdem lohnt es sich dann lieber etwas
mehr Geld auszugeben für besseren Tragekomfort.

Abendkleider online kaufen?

Macht es Sinn das Abendkleid online zu kaufen? Ich weiß was du jetzt sagst. „Ich muss es doch anprobieren.“
„Ich kann mir nicht vorstellen ob es zu mir passt.“ „Ich weiß doch nicht ob die Größe stimmt.“

Das sind alles Fragen, die natürlich ihre Berechtigung haben. Es gibt aber auch Vorteile eines Online-Kaufs.

Vorteile: Günstig, große Auswahl, exotische Angebote aus der ganzen Welt, keine überfüllten Geschäfte,
keine Parkplatzsuche in der Innenstadt, einfache Bestellung und die Zeitersparnis.
Es finden sich auch kostenintensive Designerkleider im Internet aber du hast die Freiheit mit mehreren
Klicks dein Budget einzustellen und filterst all die passenden Angebote für dich.
Ich kaufe gerne online ein. Meistens kann man auch unkompliziert die Kleidung wieder zurückschicken.

Kurz oder lang?

Ob du ein kurzes Kleid oder eine langes Abendkleid tragen sollst, hängt von dem Anlass ab.
Es gibt auch lange enganliegende Kleider, die so manchem Mann den Atem rauben.
Wichtig ist, dass du dich wohlfühlst. Jedes Kleid hat natürlich ihre Vorteile.

Hier findest du genauere Infos zu kurzen Abendkleidern. Hier für die langen Abendkleider.